Sie sind nicht angemeldet.

21

Montag, 6. Mai 2013, 19:51

Gibt es hier schon neue Erfahrungen oder weitere Tipps ? Bei mir war auch ein Klackern zu hören, habe inswischen den Stellhebel gewechselt (war gebrochen). Es klackert aber immer noch. ???

heinzix

Anfänger

Beiträge: 2

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

22

Freitag, 2. Januar 2015, 13:17

Hebel ok, aber Klackern noch vorhanden

Servus, hab am Dienstag auch die Hebel tauschen wollen, da ich auf der rechten Seite das Klackern hatte. Beide Hebel waren in Ordnung. Leider war der rechte Stellmotor hinüber. Innen ist ein Zahnrad etwas abgenutzt, das springt dann über. Beim freundlichen einen Stellmotor geholt (150 Flocken) und nun ged's.

boyco69

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Weyhe bei Bremen

Beruf: Daimler Schrauber im Werk :-)

  • Nachricht senden

23

Freitag, 12. Juni 2015, 18:43

Bin auch gerade dabei...

...den Hebel zu wechseln.
Allerdings war schon ein neuer verbaut.
Der war aber scheinbar nicht fest genug.
Hab den nun fester auf den Stellmotor gemacht.
Muss aber noch zu Ende zusammenbauen.
»boyco69« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMAG0060.jpg (1,01 MB - 38 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. Dezember 2017, 18:54)
  • IMAG0061.jpg (1,15 MB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. Dezember 2017, 18:54)
Ciao & LG ... Marcus :winke:

boyco69

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Weyhe bei Bremen

Beruf: Daimler Schrauber im Werk :-)

  • Nachricht senden

24

Freitag, 19. Juni 2015, 11:41

So, leider war es auch bei mir wohl der Schrittmotor.
Habe vorhin einen gebrauchten anderen eingebaut.
Hoffentlich bleibt es nun ruhig :S
Ciao & LG ... Marcus :winke:

25

Sonntag, 1. November 2015, 11:57

Stellmotor Lüftung oben

Hallo Schrauberkollegen,

ja tastsächlich ist das Problem auch bei mir angekommen.
Habe nach den Anleitungen alles auseinandergebaut;
Hebel ist i.O.
Bei mir ist es der Stellmotor der die oberen Lüftungdüsen steuer.
Entweder Hebel oder Motor.
Wie komme ich den da dran?
Muß hierzu das ganze Amaturenbrett raus?

vielen Dank für eure Tips.

Holger

Lustleister

  • »Holger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 739

Wohnort: Aalen

Beruf: Mechaniker mit Werkstatt

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 1. November 2015, 13:15

Servus,

wenns tatsächlich der obere ist dann muss das Amaturenbrett raus....... :(


Grüßle

holger
Beneide nie die seßhaft sind, du bist und bleibst ein reisendes Kind.

27

Freitag, 26. Mai 2017, 12:57

Nun hab ich es mal beim W209 probiert

Ist ja ziemlich ähnlich - bin aber daran gescheitert, dass ich die Verkleidung unterm Lenkrad nicht abbekommen habe.
Ich konnte den Übeltäter sehen, aber bin nicht rangekommen.
Kann es an der elektrischen Lenksäule liegen, dass die Verkleidung noch mehr verschraubt ist?

Grausam verbastelt da untern....

Update: Nun ist es vollbracht. Wahrscheinlich hab' ich das überlesen - aber (wenigstens bein W209) muss die Tachoeinheit raus.
Ohne Ausziehwerkzeug zwar theoretisch einfach, für den Laien aber viel Googlearbeit.
Darunter dann noch zwei Schrauben lösen - und siehe da, es bewegt sich was.
Der rest genau wie oben beschrieben. Tolle Arbeit und vielen Dank dafür!!!
Bis auf 2 unwichtige Platiknasen ist alles heil geblieben und (wie immer) - ich hab sogar ne Schraube über :winke2:
Ich dachte, es sei der Stellmotor, so sagte es die Diagnose - geklappert hat ja auch nix - aber als ich die Schrauben vom Stellmotor löste, hat es geklötert und der abgebrochne Teil verschwand in die Versenkung.
Gut dass ich die eh mit tauschen wollte und dabei hatte.

Auch das verdankt man diesem und anderen Foren - Gute Arbeit Mädels.

Leute, lasst Euch nicht entmutigen: Auch wenn die Komplexität völlig schwachsinnig ist, wenn man es erstmal los hat, ist alles ganz einfach.
Das machen die doch alles nur, um Geld zu verdienen. Es ginge auch einfacher.

Irgendwann schreib ich n Buch drüber: Wenn z. B. Die Stardiagnose sagt irgend ein Masseproblem beim Getriebesteuergerät und der Freundliche mal wieder 4-stellige Beträge aufruft - versucht es mit dem LMM - auch der kann komisches Schaltverhalten verursachen.
Und denkt dran die Wasserabläufe immer schön sauber zu halten, sonst müsst Ihr auch wie ich an das Schiebedach, weil die Abläufe weggerostet sind. Eigentlich easy, wenn man es erstmal ab hat und weiss, wo die der Himmel eingehakt ist. Und wer hat noch nie die Quietschbuchen tauschen müssen passendes Hilfswerkzeug verwenden, dann flutsch es!


VG vom Cruiser.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cruiser« (30. Mai 2017, 14:22)